..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Umfrage: Anwendung von probabilistischen Methoden in der geotechnischen Forschung und Praxis

 - English version below - 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen in der Geotechnik,


Wir benötigen Ihre Hilfe!

Das Institut für Geotechnik arbeitet aktiv an der nationalen und europäischen Normung mit. Im Zuge der Überarbeitung des Eurocodes 7 wird derzeit von der Task Group C3 (TG-C3) 'Reliability-based methods“ ein Leitfaden für einen (probabilistischen) zuverlässigkeits-orientierten Nachweis der Grenzzustände nach den Sicherheitsanforderungen der Eurocodes erarbeitet. Als Teil dieses Leitfadens möchte die TG-C3 anwendungsorientierte Beispiele für die probabilistische geotechnische Bemessung bereitstellen. Um dies zu erreichen, benötigen wir internationale Unterstützung – Ihre Unterstützung!

Wir haben einen Fragebogen ausgearbeitet, in dem Sie uns einen kurzen Eindruck Ihrer Erfahrungen mit der Anwendung probabilistischer Methoden und Zuverlässigkeitsanalysen in der geotechnischen Planung geben und auch konkrete Fallbeispiele aufzeigen können.


Ihr Weg zum Fragebogen:

https://umfragen.zimt.uni-siegen.de/index.php/821865


Die Teilnahme am Fragebogen ist freiwillig. Sie können auch an der Umfrage teilnehmen, wenn sie noch keine Erfahrungen mit der probabilistischen Bemessung in der Geotechnik gesammelt haben, uns dazu aber Ihre Einschätzung mitteilen wollen.

Sollten Sie eine praktische Anwendung für unsere Zwecke bereitstellen können, geben Sie am Ende des Fragebogens bitte Ihre Kontaktdaten an. Wir werden dann zu einem späteren Zeitpunkt mit Ihnen in Kontakt treten. Die Angabe Ihrer persönlichen Daten ist freiwillig und optional. Sie können auch vollständig anonym am Fragebogen teilnehmen. Geeignete Praxisbeispiele werden später, ggf. in aufbereiteter oder bei Bedarf anonymisierter Form, in den Leitfaden integriert.


Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Leiten Sie unseren Aufruf auch gerne an interessierte Kolleg*innen und Einrichtungen weiter!


Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie dazu bitte Andra Ebener, Institut für Geotechnik, Universität Siegen (andra.ebener@uni-siegen.de).


Mit freundlichen Grüßen,

für die Mitglieder der Task Group C3

Prof. Kerstin Lesny & M.Sc. Andra Ebener

 

English Version

Survey: Application of probabilistic methods in geotechnical research and practice


Dear Sir or Madam,

Dear colleagues in geotechnical engineering,


We need your help!

The Institute of Geotechnical Engineering actively participates in national and European standardization. In the process of revising the EN 1997 (Eurocode 7), the Task Group C3 (TG-C3) 'Reliability-based methods' is currently developing a guideline for (full probabilistic) reliability-based verification of limit states based on the safety requirements of the Eurocodes. As part of this guideline, TG-C3 would like to provide application-oriented examples of probabilistic geotechnical design. To achieve this, we need international support - your support!

We have prepared a questionnaire in which you can give us a brief impression of your experience with the application of probabilistic methods and reliability analyses in geotechnical design and indicate possible case studies.


Your way to the questionnaire:

https://umfragen.zimt.uni-siegen.de/index.php/821865


Participation in the questionnaire is voluntary. You can also participate in the survey if you have not yet gained any experience with probabilistic design in geotechnical engineering but wish to share your opinion on that with us.

If you can provide a practical application or a case study which may be suitable for our purposes, please provide your contact details at the end of the questionnaire. We will then get back to you at a later stage. Providing your personal data is voluntary and optional, so you can also participate in the questionnaire completely anonymously. Suitable practical examples will be incorporated in the guideline, if necessary in a modified or anonymized way.


Thank you for your support!

Feel free to forward our call to interested colleagues and institutions!


If you have any questions, we will be happy to assist you. Please contact Andra Ebener, Institute of Geotechnical Engineering, University of Siegen, Germany (andra.ebener@uni-siegen.de).


Kind regards,

On behalf of the members of Task Group C3

Prof. Kerstin Lesny & M.Sc. Andra Ebener